Behandlungen

 

Zu Beginn jeder Behandlung steht ein ausführliches Erstgespräch.

Dabei nehme ich mir für Sie die Zeit, die wir brauchen.

Körperakupunktur

 

Die Akupunktur ( lat.: acus = Nadel und punctio = Stechen) beschreibt die gezielte Stimulation eines Akupunkturpunktes mittels einer speziell hierfür vorgesehenen Nadel.

Diese Punkte liegen auf Leitungsbahnen (Meridiane genannt) und sind topographisch genau definiert.

Die Akupunkturbehandlung als therapeutische Vorgehensweise war im asiatischen Raum bereits in der Antike bekannt und ist Teildisziplin der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Bei einer klassischen Akupunktursitzung  werden in der Regel, je nach Symptomatik, zwischen 5 und 20 Nadeln gesetzt, die etwa 20 bis 30 Minuten einwirken.

Diese Behandlungsform - vor rund 30 Jahren noch als Außenseitermethode verrufen - hat sich mittlerweile zu einer weitverbreiteten und akzeptierten Therapiemöglichkeit vieler, vor allem chronischer Erkrankungen entwickelt.

Einsatzgebiete der Akupunktur:

Erkrankungen des
Bewegungsapparates

 

· Rückenschmerzen

· Tennisellbogen

· HWS-Syndrom

u.a.

 

Neurologische Erkrankungen

 

· Kopfschmerzen

· Trigeminusneuralgie

u.a.

 

Kardiovaskuläre Erkrankungen

 

· Hypertonie (Bluthochdruck)

· Hypotonie (niedriger Blutdruck)

· Herzneurosen

u.a.

Erkrankungen der
Atmungsorgane

 

· Bronchitis

· Asthma bronchiale

· grippale Infekte

u.a.

 

Hauterkrankungen

 

· Akne

· Neurodermitis

· Psoriasis

u.a.

Gastroenterologische Erkrankungen

 

· Gastritis

· Ulcus ventriculi (Magengeschwür)

· Reizdarmsyndrom

· Verstopfung/Durchfall

u.a.

 

Psychische Erkrankungen

 

· Depression

· Vegetative Dystonie

· Schlafstörungen

· Suchterkrankungen

· Adipositas/ Gewichtsreduktion

· Klimakteriumsbeschwerden

u.a.

Ohrakupunktur

 

Das Prinzip der Ohrakupunktur als Therapieform wurde erstmalig 1956  vom französischen Arzt Dr. Paul Nogier vorgestellt.

Er erkannte, dass im Ohr der gesamte menschliche Körper als Mikrokosmos projiziert ist.

 

Durch Stimulation der entsprechenden Punkte (z. B. mit Akupunkturnadeln) können Schmerzen und Erkrankungen der entsprechenden Organen behandelt werden.

Diese Methode der "französischen Ohrakupunktur" hat sich, nicht zuletzt durch meine eigenen Erfahrungen in der Praxis, als äußerst effektiv dargestellt.

 

Die Ohrakupunktur lässt sich gut mit der Körperakupunktur kombinieren, und bietet dem Patienten einen optimalen Heilungserfolg.

Einsatzgebiete der
Ohrakupunktur:

 

· Einsatzgebiete der Körperakupunktur / allergische

  Erkrankungen

· Psychovegetative Befindlichkeitsstörungen

· Raucherentwöhnung

· Gewichtsreduktion

· Prüfungsangst

Laserakupunktur

 

Bereits seit den 1970er Jahren wird die Softlaser-Therapie zu alternativmedizinischen Zwecken erfolgreich eingesetzt.

Dabei werden Akupunkturpunkte am Patienten anstelle von Nadeln mit Laserstrahlen stimuliert.

Treffen diese, auf 1 mm Durchmesser gebündelten Strahlen auf die Haut, wird Energie an körpereigene Zellen abgegeben, und so die Lebensenergie Qi positiv beeinflusst.

 

Dieses Verfahren ist für den Patienten vollkommen schmerzfrei und hinterlässt auf der Haut keinerlei Schäden.

 

Laser- und Nadelakupunktur können sehr gut miteinander kombiniert werden. Die Einsatzgebiete entsprechen denen der Nadelakupunktur.

Moxibustion

 

Unter dem Begriff Moxibustion versteht man das Erwärmen spezieller Punkte am Körper des Patienten.

Besonders bei sog. Schwächesymptomen nach chronischen Erkrankungen, sowie u.a. bei Erkältungskrankheiten ist diese Behandlungsform sinnvoll.

In meiner Praxis verwende ich hierzu eine Moxibustionslampe.

Im Gegensatz zur konventionellen "Räuchermoxibustion" hat dieses Gerät zur speziellen Wärmeapplikation für den Patienten den Vorteil der Geruchsneutralität.

Da keine Rauchentwicklung entsteht ist diese Art der Behandlung besonders für rauchempfindliche Menschen geeignet.

Einsatzgebiete der
Moxibustion:

 

· Erschöpfungszustände

· Erkrankungen des Atemsystems

· Erkältungskrankheiten

· Magen- Darm- Erkrankungen

· Erkrankungen des Bewegungsapparates

Einsatzgebiete der
Phytotherapie:

 

· Magen- und Darmerkrankungen

· Atemwegserkrankungen

· Erkältungsbeschwerden

· Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

· Nieren- und Blasenerkrankungen

· Psychische Erkrankungen

· Hauterkrankungen

· Gynäkologische Beschwerden

u.a.

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

 

Phytotherapie ist die Wissenschaft der Heilbehandlung mit pflanzlichen Substanzen.

Der Sinnspruch "Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen" bestätigt sich durch zahlreiche Praxiserfahrungen.

Hierbei kommen vor allem Tinkturen, Säfte, Salben und Teemischungen zum Einsatz.

Pflanzliche Arzneistoffe sind meist gut verträglich, und daher bei vielen Beschwerden Mittel der Wahl.

Heilpraxis Florian Müller

 

Friedrich-Puchta-Str. 15
95444 Bayreuth

 

Tel. 0921 15127694

info@florian-mueller-heilpraxis.de

 

 

 

Termine bitte nach telefonischer Vereinbarung

unter: 0921 15127694